Nachrüstung

Nachrüstung von Bestehenden Fenstern und Fenstertüren

Einbruchsicherung“ ist der Oberbegriff für unterschiedliche Maßnahmen zum Einbruchschutz, die Einbrechern beim Ausführen ihres Vorhabens das Leben schwer machen. Einen 100 %igen  Einbruchschutz gibt es nicht, geeignete Maßnahmen helfen jedoch Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihre Gewerbeimmobilie zu schützen.

Für eine Nachsicherung ist es nie zu spät. Mit dem Nachrüsten von Einbruchsicherungen fängt man besser an, noch bevor man selbst Opfer eines Verbrechens wird. Wussten Sie, dass zum Aufhebeln eines Fensters ohne eine Pilzkopfverriegelung Einbrecher in der Regel nur wenige Sekunden brauchen? Ein größerer Schraubenzieher reicht Ihnen dafür aus.

Einbruchsicherung – mechanische Sicherung

Zur Einbruchsicherung gehört zunächst der mechanische Einbruchschutz. Die meisten Einbrecher planen ihr Vorhaben spontan. Ohne spezielles Ziel machen sich potentielle Täter auf den Weg und schauen, wo es was zu holen gibt. Bargeld, Schmuck und kleine Wertgegenstände werden bevorzugt, weil sie unauffällig in einer Tasche verschwinden können. Besonders Fenster ohne eine Pilzkopfverriegelung sind für Einbrecher willkommen.

Bei der mechanischen Sicherung unterscheidet man zwischen zwei Möglichkeiten:

1.) Pilzkopfverriegelung – In den Falz eingelassene Nachrüstprodukte

2.) Aufschraubbare Nachrüstsicherungen – z.B. vom Hersteller ABUS

Fragen zur Einbruchsicherung in Ihrem Haus

Wenn Sie Fragen zum Einsatz einer Einbruchsicherung in Ihrem Objekt haben, dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner. Rufen Sie uns bitte unter Tel.: 06406 906192 an, oder schreiben Sie uns eine Mail.